SOS Hunde-Hilfe e.V.

Soll man Tieren helfen - in Zeiten, in denen es vielen Menschen so schlecht geht?          Ja, man soll - solange man den Menschen darüber nicht vergisst!

IDA, 9 Jahre alt (geb. im Juni 2011) , Jagdterrier-Mix, Hündin, kastriert

Kontakt: Herr Coenders, Tel. 0151 684 55 343


Ida sucht ein neues Zuhause bei hundeerfahrenen Menschen.

In den ersten 4 Jahren ihres Lebens wurde sie ausschließlich an der Kette gehalten, bis der Tierschutz auf sie aufmerksam  und sie aus diesem furchtbaren Leben befreien konnte. Und natürlich hat diese Qual ihre Spuren hinterlassen, weshalb Ronja unbedingt sichere und souveräne Menschen an ihrer Seite benötigt.

Leider muss sie ihr jetziges Zuhause verlassen, weil veränderte Lebensumstände eine Betreuung von Ronja nicht mehr gewährleisten können.

Zu ihren Bezugspersonen hat sie ein sehr inniges und vertrautes Verhältnis. Sie ist sehr intelligent und will beschäftigt werden. Ida braucht auf jeden Fall klare Verhältnisse, eine möglichst reizarme Umgebung und eine konsequente Führung. Dann kann sie eine tolle Begleiterin sein! 

 Ida liebt Kinder und ist auch mit herumkrabbelnden Babys lieb. Manchmal ist sie etwas aufdringlich oder stürmisch, aber nie aggressiv oder ängstlich. 

Bei fremdem Besuch bellt sie zwar kurz, aber ist aufgeschlossen und kontaktfreudig. Draußen ist sie deutlich unsicherer, ist aber nie aggressiv gegenüber Menschen.

Im Moment wohnt sie noch mit einem anderen Hundekollegen zusammen, mit dem sie auch ohne Weiteres ein paar Stunden problemlos alleine bleibt.

Es gibt  einige Hunde, mit denen sie  gut zurecht kommt. Das sind zumeist Hunde, die sich ihr unterordnen und mit denen sie in Ruhe und in vertrauter Umgebung bekannt gemacht wurde. Sie liebt es, mit ihren Hundefreunden zu spielen. Ein Leben im Rudel ist gut vorstellbar. 

Auf fremde Hunde reagiert sie an der Leine allerdings meist sehr unfreundlich, dreht auf, bellt und ist kaum zu beruhigen. Darum läuft sie - auch wegen ihres stark ausgeprägten Jagdtriebs - immer an der Schleppleine.

Außerhalb der Wohnung ist sie oft gestresst und nervös und ist dann auch schwer zu beruhigen.

Mit Ballspielen und Frisbees kann man sie gut beschäftigen, auspowern und ablenken.

Ida ist trotz allem ein aufgeschlossener Hund und vertraut neuen Personen sehr schnell, was man bei ihrer Vorgeschichte eigentlich nicht denken würde. 

Wir würden uns freuen, wenn wir für Ida die passenden Menschen finden, die mit Konsequenz und Struktur dem Hund die nötige Sicherheit geben.